313. Kriegstag : Kiew meldet weiteren Artillerieschlag gegen russische Truppen

Get real time updates directly on you device, subscribe now.

Als Lehre aus dem russischen Angriffskrieg gegen die Ukraine fordert der Chef der Europäischen Volkspartei (EVP), Manfred Weber, eine intensivere militärische Zusammenarbeit in der EU. “Die EU-Staaten müssen jetzt endlich den Aufbau einer europäischen Verteidigungsunion angehen”, sagt Weber der Mediengruppe Bayern. Dabei müsse es gemeinsame EU-Regeln für den Export von Rüstungsgütern geben, damit eine gemeinsame europäische Wehrindustrie entstehe.
“Und wir brauchen gemeinsame Projekte wie den Aufbau eines Raketenschutzschirms für die EU. Bundeskanzler Scholz und Frankreichs Präsident Macron sind gerade dabei, eine historisch entscheidende Weichenstellung zu verpassen”, sagt Weber.

Der EVP-Chef forderte überdies die Lieferung neuer und besserer Waffen an die Ukraine. “Wenn wir die Ukraine nicht stärken, dann kann 2023 noch schlimmer werden als das vergangene Jahr”, sagt Weber. Daher müsse die Bundesregierung mit den Nato-Partnern die Lieferung von modernen Panzern koordinieren 

Source: stern.de